Laura Zumbaum

Barcelona, 28 Jahre


Kaffeetrinken, denken, sprechen: In der Oslo Kaffebar

Wieso, Weshalb, Warum: Unsere Ernährung ist ausschlaggebend für unser eigenes Wohlbefinden, das unseres Planeten und der Menschen, die durch ihre Tätigkeit Rohwaren überhaupt zum Verzehr verfügbar machen. Ökologische, sozial gerechte, ausgeglichene und gesunde, leckere (!) Nahrung sollte für alle verfügbar sein. Diese Bedeutung bringt Faszination und Verantwortung mit sich, die sich kaum in Worte fassen lassen – aber sehr inspirierend sind. Das Magazin ist eine von vielen Möglichkeiten uns diesem Spannungsfeld zu widmen und Dialog zu führen.

Stella Deppe

Berlin, 28 Jahre 

Kernteam selo mit Hintergrund in International Development

 

Wir möchten hinter die Kulissen blicken lassen und über bestimmte Dinge aufklären, für die auf einem Flaschenetikett leider kein Patz bleibt ;)

Annika Stuckenhoff

Weimar, 23 Jahre

Werkstudentin, Medienwissenschaft

Was meint man eigentlich, wenn von "der Nachhaltigkeit" gesprochen wird? Meiner Meinung nach ist dieser Begriff viel zu weit gefasst und hat damit eine problematische Wahllosigkeit provoziert. Wir versuchen mit unserem Magazin klare Definitionen dafür zu finden, was sich hinter der vagen und inflationären Verwendung verbirgt. Für weniger Überforderung und gegen green washing!

Simon Krämer

Bayreuth, 22 Jahre


Werkstudent, Business Development


Was macht einen Handel aus, damit er für alle Handelspartner*innen fair ist? Wen betreffen unsere alltäglichen Konsumentscheidungen eigentlich und wie können sie sich auswirken? Und was war nochmal diese Nachhaltigkeit?

Ob wir diese wichtigen Fragen hier endgültig beantworten können, ist zumindest fraglich. Aber mit dem Magazin haben wir die Möglichkeit, Denkanstöße für diese und weitere Fragen zu geben, ob durch die selo-Brille oder (zumindest versucht) losgelöst davon. 


Kathryn Jackson

Carbondale, IL  21 years old

Selo Intern, Advertising and Environmental Science Student In the modern world of information, we try to say so much by saying far too little--communicating the idea of sustainability or the idea of a healthy product without ever really elaborating what that even means to us as producers or the processes taking place behind closed curtains. We’d like to go beyond communicating a brand personality by shedding light on the industry's bigger pictures.